Sichtschutz



Als Gartenbesitzer sollte man sich auf jeden Fall einen Sichtschutz anschaffen. Wenn man so will kennt ein jeder Mensch im Grunde genommen so etwas, denn ein Zaun oder aber eine Hecke sind hierbei nur verschiedene Ausführungen davon. Das Prinzip das nun hinter einem Sichtschutz sich verbirgt ist, dass eben damit die eigene Privatsphäre im Garten gegenüber Vorbeigehenden und Nachbarn geschützt und gewahrt bleiben soll, indem eben die Sicht von Außen in das Grundstück damit verhindert wird. In ihren Anfängen bestand der Sichtschutz im Allgemeinen aus Holz oder Plastik und war in einer rustikalen Plattenform gehalten, die eben dann rund um das Grundstück herum angebracht werden konnte. Man erreichte damit zwar den Wunsch der Wahrung der eigenen Privatsphäre doch waren viele Besitzer eines solchen Sichtschutzes doch ein wenig enttäuscht, da eben so der Gesamteindruck des eigenen Gartens durch das etwas lieblosere Design in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Dies wurde eigentlich Postwendend von der Industrie aufgenommen, so dass inzwischen in den Baumärkten ein breites Angebot in Sachen Sichtschutz vorhanden ist, dass dabei eben auch optisch einiges her machen kann und Überraschungen enthält. Ganz teure Modelle enthalten beispielsweise auch Einbauten mit der Hilfe sich ein künstlicher Wasserfall im eigenen Garten ganz einfach bewerkstelligen und errichten lässt. Natürlich gibt es jedoch nicht nur den gekauften, sondern auch den natürlichen Sichtschutz. Hierfür eignet sich am besten eine hohe und Dichte Hecke. Bis diese jedoch wirklich den Sichtschutz bietet kann eine lange Zeit vergehen, da eben die Hecke auch erst einmal heranwachsen muss. Gleich wofür man sich auch entscheiden mag, in einem Garten mit Sichtschutz lässt es sich doch viel entspannter und vor allen Dingen auch ungezwungener Relaxen.